„Links leben“ – Lesung mit Erhard Eppler am 2. Februar

Erhard Eppler kann von sich sagen „Ich war dabei“. Ein Urgestein der SPD, der aber mit seiner Partei nicht immer einer Meinung war. Er war in den 70er und 80er Jahren das ökologische Gewissen der SPD, Gegner des NATO-Doppelbeschlusses und der wichtigste Kopf der Friedensbewegung. Auch heute mischt er sich ein, wenn er es für notwendig hält. „Links leben“ heißen seine autobiographischen Erinnerungen, über die sich Muhterem Aras und Claus Schmiedel mit ihm unterhalten haben.

Die Lesung am 02. Februar um 20 Uhr im Literaturhaus Stuttgart war hoch interessant. Wann hat man schon einmal die Gelegenheit, mit einem solch authentischen Zeitzeugen, der über wichtige Jahre der Bundesrepublik berichten kann, persönlich ins Gespräch zu kommen. Herzlichen Dank für Ihren Besuch hier in Stuttgart, lieber Herr Eppler.

160202_Facebook Banner_Lesung Erhard Eppler

Verwandte Artikel