Zeitung lesen und lernen, sich objektiv zu informieren

Am liebsten beginne ich meinen Arbeitstag mit einer Tasse Kaffee und der Tageszeitung. Gründlich und gerne lese ich die Landespolitik, den Wirtschaftsteil und das Lokale. Falls noch Zeit ist, auch den Kulturteil. Seit dem 1. Dezember 2016 bin ich Zeitungspatin für das Stuttgarter Eberhard-Ludwigs-Gymnasiums.

Durch die Zeitungspatenschaft wird täglich ein Exemplar der Stuttgarter Zeitung ins „Ebelu“, wie die Schule liebevoll genannt wird, geliefert und in einem für alle Schülerinnen und Schüler zugänglichen Bereich im Foyer der Schule ausgelegt. Das Leseangebot wird sehr intensiv genutzt, wie mir die Schulleiterin, Karin Winkler,  berichtete. Ich freue mich, wenn die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit nutzen, sich über das aktuelle Geschehen in Stuttgart, im Land und in der Welt zu informieren.

Trotz der vielseitigen und ergänzenden Möglichkeiten, die das Internet bietet, möchte ich die Schülerinnen und Schüler des Eberhard-Ludwigs-Gymnasiums auch zum Lesen von Print-Medien animieren. Mir ist es wichtig, dass junge Menschen lernen, sich aus verschiedenen Quellen umfassend, auf Fakten beruhend und möglichst objektiv zu informieren. Unterstützen möchte ich aber auch die Print-Medien, die meines Erachtens zu einer vielfältigen Medienlandschaft in einer demokratischen Gesellschaft gehören. Das „Ebelu“ vermittelt als traditionsreiches, humanistisches Gymnasium mit seinem engagierten Kollegium nicht nur Wissen, sondern bereitet die Jugendlich ganzheitlich auf ihre Zukunft vor.

 

Verwandte Artikel