img_0780

Übergabe der „Roten Hände“- Terre des Hommes Arbeitsgruppe Stuttgart

Am Montag den 06. März 2017 hat die Arbeitsgruppe terre des hommes Stuttgart Frau Aras 220 „Rote Hände“ übergeben. Terre des Hommes Deutschland e.V.  kämpft seit 50 Jahren gegen die Ausbeutung, Sklaverei und den Missbrauch von Kindern. Der Verein wurde in Deutschland im Jahr  1967 gegründet, damals um verletzten Kindern aus dem Vietnamkrieg zu helfen.

Im Rahmen des  „Red Hand Days“ finden jährlich öffentlich Proteste, Demonstrationen und andere Initiativen statt. Die Arbeitsgruppe Stuttgart sammelte als Zeichen des Protests im Februar an der Universität Stuttgart „Rote Hände“ gegen den Missbrauch von Kindern und Jugendlichen als Soldaten. Die gesammelten „Rote Hände“ leitet Frau Aras an die Kinderkommission des Deutschen Bundestages weiter. Vielen Dank für Ihren Einsatz und das interessante Gespräch.

Verwandte Artikel