Land gibt 400.000 Euro für Umbau der Lebenshilfe Stuttgart

Das Land fördert den Umbau zweier Einrichtungen der Lebenshilfe Stuttgart e.V. mit 399.964 Euro. „Wir wollen Menschen mit und ohne Behinderungen die gleiche selbstbestimmte Gestaltung ihres Lebens ermöglichen. Dazu braucht es passende Angebote zum inklusiven Wohnen und Arbeiten“, erklärt Landtagsabgeordnete Muhterem Aras (Bündnis 90/Die Grünen).

„Die Zuschüsse des Ministeriums für Soziales und Integration unterstützen Träger wie die Lebenshilfe Stuttgart mit Einrichtungen wie dem IGA Pavillon und der Werkstatt am Löwentor dabei, auch in Zukunft Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung anbieten zu können“, so Aras.

Der Zuschuss ist Teil der ersten Tranche von Landeszuschüssen für die Modernisierung von Wohnheimen und Werkstätten von Behinderteneinrichtungen. Sie umfasst insgesamt sechs Millionen Euro. Für das komplette Jahr 2017 stehen Landes- und Ausgleichsabgabemittel in Höhe von 19.4 Millionen Euro zur Verfügung.

Hintergrund: Was ist eine Ausgleichsabgabe? Abgaben von Betrieben, die mehr als 20 Arbeitsstellen anbieten, aber nicht die gesetzlich vorgeschriebene Zahl schwerbehinderter Menschen beschäftigen (fünf Prozent der Belegschaft).

Verwandte Artikel