Politik_Al-Wazir_Kretschmann_Vorstand_UnternehmensGrün_banner_neu

Bundesverband der grünen Wirtschaft feiert 25-jähriges Bestehen

Seit 1992 bringt UnternehmensGrün ökologisch arbeitende Unternehmerinnen und Unternehmer zusammen und ist inzwischen eine starke politische Stimme für nachhaltiges Wirtschaften in Deutschland. Das hat der Bundesverband am 23. November 2017 mit zahlreichen Gästen in der Landesvertretung von Baden-Württemberg in Berlin gefeiert.

Obwohl „Bio“ heute keine Nische mehr und das Thema Nachhaltigkeit in aller Munde ist, ist eine echte ökologisch-soziale Wirtschaftswende noch nicht in Sicht – so lautet das Fazit nach den Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum. Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann betonte in seiner Keynote den Wettbewerbsvorteil durch Nachhaltigkeit: „Seit 25 Jahren zeigen die Mitglieder von UnternehmensGrün , dass man mit grünen Ideen schwarze Zahlen schreiben kann“.  Der ehemalige Bundesumweltminister Prof. Dr. Klaus Töpfer hob die Bedeutung des Mittelstands als Motor für ökonomische und ökologische Innovationen hervor.

Der Verband wurde im Juni 1992 in Stuttgart gegründet. Seither bringt er ökologisch arbeitende Unternehmen zusammen, entwickelt gemeinsam mit ihnen Ideen und setzt sich für eine konsequente Verwirklichung dieser Konzepte ein. UnternehmensGrün war u.a. an der Entwicklung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beteiligt, unterstützte das 1999 verabschiedete Gesetz zum „Einstieg in die ökologische Steuerreform“ und engagiert sich für eine nachhaltige und ökologische Lebensmittelherstellung. Alle Mitglieder verbindet die Überzeugung, dass wir als Unternehmerinnen und Unternehmer Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft tragen.

 

Logo_UnternehmensGruen

Verwandte Artikel