24068811_1762915277051935_5275527185276237335_o

Bundesparteitag der Grünen in Berlin

Am Samstag, den 25.11.2017 fand in Berlin der erste Parteitag der Grünen nach der Bundestagswahl im September und den gescheiterten Sondierungsgesprächen mit Union und FDP statt.

Die grünen Delegierten diskutierten dabei über die Ergebnisse der Bundestagswahl, den Verlauf der Sondierungsgespräche und richteten den Blick auch nach vorne. In der Arena Berlin waren insgesamt 850 Delegierte aus ganz Deutschland anwesend. Der politische Bundesgeschäftsführer Michael Kellner hatte gute Nachrichten dabei, denn die Partei wächst weiter und hat mittlerweile 64.473 Mitglieder. Großes Lob fand sich für die 14-köpfige Sondierungsgruppe der Grünen, die während den Verhandlungen eine große Geschlossenheit zeigte. Schließlich gab es noch einen Gastvortrag von Professor Hans-Joachim Schellnhuber, Chef des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, der allen noch einmal deutlich vor Augen führte, wie wichtig der Einsatz für konsequenten Klimaschutz ist. Am Ende konnte der BDK-Beschluss „Zukunft ist, was wir draus machen“ angenommen werden, dessen Ziel es bleibt, mehr Menschen für grüne Politik und die Demokratie zu begeistern. Wer grün wählt, spricht sich für echten Klimaschutz, gelingende Integration in einer offenen und freien Gesellschaft, soziale Gerechtigkeit und ein starkes, solidarisches Europa aus. Ich freue mich, dass auch viele Stuttgarter Grüne in Berlin dabei waren.

Verwandte Artikel