Foto von Martina Lemke

Foto von Martina Lemke

„Engagiert in BW“: Stuttgarter Projekte erhalten Landesförderung in Höhe von 72.200 Euro

Die Stuttgarter Landtagsabgeordneten Muhterem Aras, Winfried Hermann und Brigitte Lösch (alle BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) freuen sich über die heute bekannt gewordene Förderung in Höhe von insgesamt 72.200 Euro für drei engagierte Projekte in Stuttgart.

„Der gesellschaftliche Zusammenhalt im Land und unsere lebendige Demokratie profitieren enorm vom Engagement der vielen Ehrenamtlichen. Derart engagierte Bürgerinnen und Bürger verdienen unsere höchste Anerkennung und unsere Unterstützung. Ich freue mich deshalb sehr für die geförderten Projekte in Stuttgart und gratuliere herzlich“, so Aras.

In Stuttgart erhält das Stadtteilhaus Mitte 15.200 Euro, mit denen die Entwicklung hin zu einem „Möglichkeitsraum“ für ehrenamtliches Engagement und die Gewinnung neuer Engagierter unterstützt werden soll. Schon jetzt trägt das Stadtteilhaus Mitte mit einem großen Angebot an regelmäßigen Veranstaltungen und einem täglich geöffneten Café zur Lebensqualität in Stuttgarts Mitte bei. Träger des Stadtteilhauses in der Christophstraße 34 ist die Evangelische Kirche.

Als zweites Projekt erhält der Stadtjugendring Stuttgart e.V., der Dachverband der Jugendverbandsarbeit in Stuttgart 24.000 Euro für die Förderung des Seminars ‚Erfolgreich engagierte und aktive Ehrenamtliche gewinnen‘. „Gerade für die Jugendorganisationen ist es sehr wichtig, dass sie nach wie vor interessierte und engagierte junge Menschen für ein ehrenamtliche Arbeit motivieren können“, so Lösch, „denn so lernen junge Menschen demokratische Mitverantwortung und soziales Engagement.“

Schließlich kommt auch dem Heimatring Stuttgart-Vaihingen/Rohr e.V. eine Fördersumme von 23.000 Euro zugute. Das Geld soll es ermöglichen, ein Themenjahr im Stuttgarter Stadtbezirk Vaihingen zum Bürgerschaftlichen Engagement und Zivilgesellschaft („Engagiert in BW – Engagiert in Vaihingen“) zu initiieren.

Verkehrsminister Winfried Hermann, der Abgeordnete für den Filderwahlkreis, begrüßt die Förderung des Heimatrings Vaihingen/Rohr ausdrücklich. „Aufgrund ihres vielfältigen Engagements gerade auch als Dachverband aller Vaihinger Vereine, hat der Heimatring diese Förderung mehr als verdient“, so Winfried Hermann.

Ergänzende Informationen:
In Summe stellt das Land im Rahmen des Förderprogramms „Engagiert in BW“ 700.000 Euro für insgesamt 35 Projekte bereit. Die einzelnen Projekte werden mit Beträgen in Höhe von 10.000 bis 25.000 Euro gefördert. Ziel des Förderprogramms ist es, möglichst alle gesellschaftlichen Gruppen für ein Engagement zu gewinnen. Das Programm knüpft an das Landesprogramm „Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“ an und ist Teil der Engagementstrategie Baden-Württemberg.

Verwandte Artikel