Welthaus Stuttgart erhält Förderung von fast 15.000 Euro

Bereits zum neunten Mal wurde das Förderprogramm 2018 „Nachhaltig lernen – beispielhafte Projekte für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgeschrieben. Die Stuttgarter Landtagsabgeordneten Brigitte Lösch und Muhterem Aras gratulieren dem Welthaus Stuttgart e.V. zu ihrer Förderung von 14.712 Euro.

„Das Projekt „Erzählen – Nachhaltiges Handeln“ soll Nachhaltigkeit bei Kindern, Jugendlichen, Eltern, Lehrern und Sozialarbeitern lebendig und unmittelbar erfahrbar machen und somit zum Nachhaltigen Handeln anregen“, erklärt Brigitte Lösch. „Hierbei sollen Experten des Globalen Lernens, der Nachhaltigkeit und Erzähler*innen in Schulklassen, Jugendhäuser gehen und dort Ziele der Nachhaltigkeit präsentieren.“

„Es sind zurzeit zwei Schulen in Stuttgart Nord und Untertürkheim als Pilotschulen anvisiert“, so Muhterem Aras weiter. „In 20 Unterrichtseinheiten, 6 Multiplikator*innenschulungen und 5 Informationsveranstaltungen sollen hierbei verschiedene Zielgruppen und durch Multiplikator*inneneffekte insgesamt ca. 2000 Menschen erreicht werden.“

Beim Landesförderprogramm „Nachhaltig lernen – beispielhafte Projekte für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung“ werden Bildungsmaßnahmen von gemeinnützigen Initiativen unterstützt, die einen Beitrag dazu leisten, Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur aktiven Gestaltung einer nachhaltigen Entwicklung zu befähigen. Das Programm wurde von Juni bis Oktober 2018 landesweit ausgeschrieben. Es gingen 29 Projektanträge ein, von denen neun Projekte durch ein extern besetzte Fachjury zur Förderung ausgewählt wurden. Das Förderprogramm wird über die LUBW abgewickelt.

Verwandte Artikel