Foto von Martina Lemke

Stuttgarter Theaterprojekte erhalten 105.000 Euro Projektförderung vom Land

Mit einer Projektförderung über 105.000 Euro unterstützt das Land die Arbeit von fünf Theaterprojekten in Stuttgart. Dazu gratuliert die Stuttgarter Landtagsabgeordnete Muhterem Aras (Bündnis 90/Die Grünen) den Verantwortlichen ganz herzlich: „Das vielfältige Angebot und das engagierte Programm der Theater ist ein Beispiel dafür, wie kulturelle Angebote wertvolle Impulse für unser Zusammenleben und Miteinander liefern können. Ich freue mich sehr, dass das Land die wichtige Arbeit der Theater durch die Förderung entsprechend würdigt.“

In Stuttgart werden Maßnahmen von drei Privattheatern gefördert. Das Forum Theater Stuttgart erhält 20.000 Euro für das Stück „Julius Cäsar“. Das Bürgerprojekt „Dieses Kind“ des Studio Theaters Stuttgart wird mit 25.000 Euro vom Land unterstützt. Das Theater in der Badewanne bekommt 15.000 Euro für sein Stück „Schneewittchen“. Außerdem kommt auch zwei Kinder- und Jugendtheatern in Stuttgart eine Landesförderung zugute. Einerseits erhält das Junge Ensemble Stuttgart 30.000 Euro für ihr „Hotel Europa“. Andererseits wird das Stück Henry Purcells „King Arthur“ an der Jungen Oper des Staatstheaters mit 15.000 Euro unterstützt.

Die bunten und teilweise unkonventionellen Ansätze der Theater sind für den Kulturreichtum im Land unverzichtbar. „Ständig auf der Suche nach neuen Arbeits- und Darstellungsformen, geben Klein- und Figurentheater in Baden-Württemberg wichtige Anstöße für die Weiterentwicklung des Theaters insgesamt. Die geförderten Projekte reflektieren nicht allein aktuelle Tendenzen im Theater, sondern auch Veränderungen in der Gesellschaft. Sie decken die Vielfalt an Bühnenformaten und -themen ab und erreichen damit auch neue Zielgruppen“, so Aras.

Insgesamt fördert das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in diesem Jahr 19 Theaterprojekte mit einer Gesamtsumme von 385.000 Euro. Die per Juryentscheidung vergebenen Fördermittel kommen neun Privattheatern in Eppingen, Mannheim, Ravensburg, Reutlingen, Rottweil, Stuttgart und Tübingen, sowie zehn Projekten von Kinder- und Jugendtheatern in Aalen, Esslingen, Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Mannheim und Stuttgart zugute.

Verwandte Artikel