Foto von Martina Lemke

Land fördert Kunstvereine in Stuttgart mit 19.000 Euro

Starkes Signal für die lokale Kunstszene: Mit knapp 19.000 Euro unterstützt das Land die Arbeit von Kunstvereinen in Stuttgart. Dazu sagen die Stuttgarter Landtagsabgeordneten Muhterem Aras MdL und Brigitte Lösch MdL (beide Grüne): „Die Förderung ist eine Belohnung für das große Engagement der vielen ehrenamtlich Aktiven, die sich hier vor Ort für eine lebendige Kulturszene stark machen. Es ist mir ein großes Anliegen, dass Gegenwartskunst auch in der Fläche sichtbar wird.“

Das Werkstatthaus Stuttgart erhält für das Projekt „SUMMER LAB 19 digital+analog = DIY: Bricolage“ insgesamt 8.590 Euro. Das Künstlerhaus Stuttgart e.V. wird für das Projekt „Stephen Sutcliffe – High Windows, Dead Birds“ mit 6.000 Euro unterstützt. Der Bund Bildender Künstlerinnen Württembergs e.V. bekommt 4.200 Euro für die Ausstellung „Querschnitt – 125 Jahre BBK“.

Insgesamt 13 Kunstvereine im Land dürfen sich im Jahr 2019 über eine Förderung des Kunstministeriums zur Realisierung von Ausstellungen und Projekten im Bereich Gegenwartskunst freuen. Die einzelnen Projekte werden mit jeweils bis zu 10.000 Euro unterstützt. Insgesamt stellt das Ministerium rund 95.000 Euro zur Verfügung. Die Ausdrucksformen reichen dabei von Malerei, Bildhauerei, Collage, Zeichnung, Fotografie bis hin zu Rauminstallationen und Audio- und Videoarbeiten, oftmals in interdisziplinärer Vernetzung.

Verwandte Artikel