Wahlergebnisse in Stuttgart

Am Sonntag, den 26.05.2019 war es für Stuttgarterinnen und Stuttgarter wieder Zeit, an die Wahlurne zu treten. Es standen sowohl die Europa-, Regional-, als auch die Kommunalwahl an.

Zur Gemeinderatswahl waren insgesamt 450.000 Stuttgarterinnen und Stuttgarter aufgerufen, das neue Stadtparlament zu wählen. Die Wahlbeteiligung lag dabei bei 57,4 % und damit 12,4 % höher als noch vor fünf Jahren. Die Grünen erhielten dabei insgesamt 26,3 % der Stimmen und damit zwei Sitze mehr als noch 2014. Mit nunmehr 16 (statt bisher 14) Sitzen sind sie damit als neue stärkste Kraft im 60-köpfigen Gemeinderat vertreten – ein tolles Ergebnis! Stimmenkönigin wurde mit Gabi Nuber-Schöllhammer (mit 117.716 Stimmen) ebenfalls eine Kandidatin der Grünen, die sich bereits seit 2014 im Gemeinderat kommunalpolitisch engagiert. Die Wahlbeteiligung lag im Westen bei 62,9 %, im Süden bei 61,1 %, im Norden bei 60 % und in Mitte bei 55,3 %. Dabei erhielten die Grünen im Westen 32,9 % der Stimmen, in Mitte 30,3 %, im Süden 30 % und im Norden 26,4 %.

Bei der Wahl zur Regionalversammlung kamen die Grünen auf starke 30,5 %, bei einer Wahlbeteiligung von 65,9 %. Damit sind nun sechs Sitze der Regionalversammlung mit Stuttgarter Grünen besetzt. Gewählt wurden Irmela Neipp-Gereke, Fritz Kuhn, Heike Schiller, Michael Lateier, Margit Riedinger und Philipp Buchholz. Die meisten Stimmen für die Grünen dabei im Stuttgarter Westen mit 40,8 % gewonnen werden. Im Süden erhielten die Grünen 38,3 % und in Stuttgart Mitte 29,2 %. Im Norden entfielen 31,3 % auf die Grünen. Die Wahlbeteiligung lag im Westen bei 70,3 %, im Süden bei 69,8 %, im Norden bei 68,3 % und in Mitte bei 66,7 %.

Eine weitere wichtige Wahl, die an diesem Tag stattfand, war die Europawahl. Die Wahlbeteiligung lag bei 67,1 %. Auch hier konnten die Grünen in Stuttgart ihr Wahlergebnis im Vergleich zur letzten Wahl vor fünf Jahren steigern und erhielten 28,4 %. Damit wurden sie zur stärksten Kraft in der Landeshauptstadt und beendeten eine 40 Jahre lange Serie der CDU, die seit 1979 bei den Europawahlen in Stuttgart stets als Sieger hervorgegangen war. Im Stuttgarter Westen betrug die Wahlbeteiligung 72,8 % und die Grünen kamen auf 37,8 % der Stimmen. Im Süden lag die Wahlbeteiligung bei 70,6 % und die Grünen erhielten 35.8 %. In Mitte gingen 66,7 % der Wahlberechtigten zur Urne und 35 % der Stimmen fielen auf die Grünen. Im Norden lag die Beteiligung bei 70 % und die Grünen erhielten 29,6 %. Aus Stuttgart wurden für die Grünen Anna Deparnay-Grunenberg und Michael Bloss in das Europaparlament gewählt.

Es freut mich, dass die Wahlbeteiligung insgesamt so hoch war und die Grünen bei diesen Wahlen so ein tolles Ergebnis eingefahren haben. Besonders freue ich mich, dass meine Wahlkreise, der Stuttgart Süden, Norden, Westen und Mitte so gut abgeschnitten haben. Das zeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger politisch engagiert und interessiert sind. Vor allem der Westen hat im Vergleich mit den anderen Stadtbezirken bei den Grünen am besten abgeschnitten und bleibt damit die Hochburg der Grünen in der Landeshauptstadt.

Ich gratuliere allen Gewählten recht herzlich zu ihrem Erfolg und wünsche ihnen alles Gute. Besonders möchte ich mich auch bei allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern bedanken, ohne die so ein Erfolg nicht möglich wäre.

Verwandte Artikel