Koalitionsvertrag 2016

Grün-Schwarz ist eine Konstellation, die sich keiner der beiden Partner gewünscht hatte. Dennoch bedeutet das Wahlergebnis vom 13. März 2016 den Auftrag, in dieser Konstellation gut zu regieren. Das erfordert Kompromisse von beiden Seiten. Im Respekt vor dem Votum der Bürgerinnen und Bürger sind Bündnis 90/Die Grünen sowie CDU einer wichtigen Tradition Baden-Württembergs gefolgt: Im Land der Tüftler ist aus dem Antrieb, etwas Neues zu schaffen, schon viel Richtungsweisendes entstanden. 

In diesem Geist haben beide Parteien die Koalitionsverhandlungen geführt. Sie haben intensiv darum gerungen, die besten Lösungen zu finden und sich nicht mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner begnügt, denn sie sehen die Chancen, die sich aus diesem Bündnis für unser Land, seine Menschen und seine Unternehmen ergeben. Diese Chancen wollen Grüne und CDU ergreifen. Für beide Koalitionspartner gilt: Das Land kommt zuerst! Insgesamt spricht der grün-schwarze Koalitionsvertrag eine klare grüne Sprache.

Hier lesen Sie den vollständigen Koalitionsvertrag zwischen Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg und der CDU Baden-Württemberg mit dem Titel „Baden-Württemberg. Verlässlich. Nachhaltig. Innovativ.“ 

Gruen-Schwarzer-Koalitionsvertrag-Baden-Wuerttemberg-gestalten-880x425-600x290